Informationen zum Handbuch

 

 

Mulch und Untersaaaten im Gemüseanbau ohne Bodenbearbeitung

 

 

Ein kleines Handbuch für Selbstversorger und Erwerbsgärtner



von Burkhard Kayser

 

 

 

 

 

 

 

 



Aus dem Inhalt

 Erwerbsgärtnerei und Selbstversorgung

 Rohstoffe zum Mulchen: Stroh, Hobelspäne, Holzhäcksel, Kompost Wasserpflanzen, Laub, u.a.

Knollenfenchel im Grünmulch

 Pappmulch: Mulchpapier, Beschaffung, Probleme, Urbarmachung, u.a.

 Vlies und Folienmulch: Geotextil, Bändchengewebe, Biofolie, u.a.

 Kompost und Flächenkompost

 Säen, Pflanzen, Kulturführung

 Vom Mulchsystem zur Untersaat

 Untersaaten im Gemüse: Anwendungsrichtlinien, Beispiele, dauerhafte Begrünung, Gewächshaus, Erwerbsobstbau

 Erfahrungen von 1931 (J. Schomerus)

 Die Mulchkultur als Biotop: Humuswirtschaft, Nährstoff-, Wasser-, Temperaturhaushalt

 Schwierigkeiten bei der Umstellung

 Erwünschte und unerwünschte Tiere: Schnecken und Wühlmäuse, Hühnertraktor und Laufenten



Inkarnatklee-Untersaat im Porree

 Betriebs- und Praktikerbeispiele

 Literaturhinweise und Adressen




Aus dem Vorwort

Seit 1988 beschäftige ich mich mit Mulchtechniken jeglicher Art, von praktischen Versuchen über Gartenbücher und Exkursionen bis hin zu gärtnerischer Fachliteratur. Mir fiel auf, dass sich die Veröffentlichungen trotz ähnlicher Erfahrungen nur selten aufeinander beziehen, sondern meistens für sich stehen. In diesem Heft sind erstmals alle mir bekannten Erfahrungen zum Mulch im Gemüseanbau zusammen gestellt worden. Ich habe in diesem Buch Techniken aus dem Freitzeit- und dem Erwerbsgarten nicht getrennt, da viele Mulchtechniken für beide Seiten geeignet sind.



 Leseprobe: Stroh als Mulchmaterial [neues Fenster]

  Ergänzung: Versuchsbericht zum ECOKrepp Mulchpapier

 

 

 

 

 

 

Mulch und Untersaaten – Gemüseanbau ohne Bodenbearbeitung
Burkhard Kayser
Eigenverlag 2003, 66 Seiten, ohne Abb. kartoniert, geheftet
Preis: 10 Euro plus 3 Euro Versand (D)
Bestellungen bitte beim Autor.
Da das Heft in kleinen Auflagen aktualisiert und vervielfältigt wird, kann die Zusendung u.U. einige Wochen dauern.
Achtung: Derzeit in Papierform nicht erhältlich. Bitte bestellen Sie Ihr Exemplar als PDF-Datei für 8 Euro zum selbst ausdrucken bei Burkhard Kayser kayser@agroforst.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinweis
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich inhaltliche Fragen zum Thema Mulchen nicht per Email, sondern nur im Rahmen eines kurzen Telefonates oder einer Beratung beantworten kann.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[Bestelladresse • Autor • Impressum]


Mulch-Gemüsegärtnerei im Hotel Steinschalerhof, Österreich

Beratung: B. Kayser


Beratung für nachhaltige Landnutzung
Burkhard Kayser
Zur Bleiche 24A
D- 32423 Minden

Tel:      05 71-8 29 73 77
Tel D:   00 49-571-
eMail:   kayser@agroforst.de
Web:    www.BurkhardKayser.de
            www.Nachhaltige-Landnutzung.de
            www.Mulchinfo.de
            www.Hotelgarten.de
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Interessante Links

 

 

 

 

 

      www.Regenwurm.de Infos zu Regenwürmern und Bestellmöglichkeit für Kompostwürmer

 

 

 

 

 

      www.buntes-gemuese.de/209.0.htmlMulchanbau in einem Betrieb mit Pferdekraft

 

 

 

 

 

      http://gaertnerblog.de/blog/2006/graebst-du-noch-oder-mulchst-du-schon ein Mulch-Gärtnerblog

 

 

 

 

 

      www.flickr.com/photos/90985255@N00/168199991/Bilder eines Mulchgartens

 

 

 

 

 

      www.Labor-Balzer.de Bodenuntersuchungen mit normaler Analytik und Bildschaffenden Methoden

 

 

 

 

 

      www.lwg.bayern.de/gartenakademie/infoschriften/gemuese/linkurl_0_0_0_2201.pdfkurzes Info für den Garten

 

 

 

 

 

      www.pro-bio.cz/bioakademie2006/materials/prezentace/workshop/Loes.pdf - Mulch aus geschnittenem Kleegras als           Dünger und zur Unkrautkontrolle im ökologischen Gemüsebau

 

 

 

 

©Permakultur–Design Burkhard Kayser, www.Mulchinfo.de